über uns

KAVIAR gegen ESELMIST

Diesen Tausch haben wir nicht bereut, im Gegenteil unser Leben ist seither mehr wert, intensiver und ausgeglichener und vor allem VIEL RUHIGER.

Wir, Ulla und Robert, eine Patchworkfamilie mit 3 Töchter, haben unser Leben völlig und positiv verändert,  weg vom Stress - zurück zum Wesentlichen ...

kann man sagen.

Jahrzehnte lang waren wir Unternehmer, jetteten um die Welt, eiferten der Gier nach noch mehr zu erreichen mit dem Fazit - UNWICHTIG !  Oft ist weniger mehr, jedoch viel mehr als wenig braucht man nicht

um glücklich zu sein .....


DIE wagner´s - von weltenbummlerN zuM landwirt

Wie schon eingangs erwähnt waren wir mit unsrem damaligen Unternehmen nicht nur täglichen Stress und unliebsamen Verpflichtungen ausgesetzt. Natürlich hat alles zwei Seiten - finanziell unabhängig zu sein und die Welt zu entdecken ist sicher der Traum vieler Menschen, dabei aber am Leben und den wahren Werten vorbei zu fliegen die andere.

Unser Tausch von einer Garage voller Autos zu einem Stall voller Tiere, von Gucci zu Nutschi (Schweinderln), wurde von unseren Freunden anfangs belächelt, jedoch mittlerweile wollen auch sie unser

neues Leben leben ....

Wir würden lügen wenn wir sagen dass diese Zeit nicht schön war, aber durch die Liebe zu unseren Tieren haben wir eine ganz neue Seite in unserem Leben entdeckt. Es bedeutet uns viel mehr Morgens in die Stallungen zu gehen, von unseren Tieren erwartet zu werden, gegenseitigen Respekt und Dankbarkeit zu geben und zu erhalten, als sich wirtschaftlich wie gesellschaftlich zu verpflichten wo am Ende dann doch nur Neid und Undankbarkeit stehen ..... 

 

Natürlich kann man sein Naturell nicht einfach ablegen, wir sind kommunikative und kreative Menschen die es mögen sich aus zu tauschen, Erfahrungen zu sammeln und diese auch weiter zu geben.


`einfach` leben lernen

Leute, das war nicht einfach - aber eine Erfahrung höchsten Maßes im Leben.

Ein Freund nannte es so ... `ihr hattet immer Trabanten um euch`.... stimmt hatten wir, Angestellte in unserem Betrieb natürlich, sowie Haushälterin, Gärtner, etc. ... und wir hatten auch Viele die uns auf der Tasche lagen - no na.

`Einfach` leben lernen ist zweideutig eindeutig, denn nicht nur der Schnitt vom High Life zum soliden und gesunden Landleben war ein Lernprozess, auch der Verzicht auf Komfort und Luxus war eine Umstellung die wir aber NICHT BEREUEN.

Heute sind wir im Sommer beim Holz machen zu finden, heizen unseren Hof mit dem was rund um uns wächst und lassen quasi damit auch die `Kohle im Dorf` um nur ein Beispiel zu nennen. Wir mussten vieles lernen, nicht nur über Landwirtschaft und Tierhaltung, auch was es bedeutet in einem über 100 Jahre alten Hof zu leben, der beinahe die gleiche Fürsorge

braucht wie unsere Tiere.

 

Um keinen Preis würden wir wieder zurück in die Stadt, zurück zum künstlichen Stress und den profitgierigen `Freunden` die uns umgarnten  - eine Handvoll FREUNDE blieben, einige neue FREUNDE kamen dazu, und bei allen steht gegenseitiger Respekt an erster Stelle - das mögen wir !


ARBEITEN UND LEBEN im paradies

Bei uns ist es doch am Schönsten ! Das können wir euch liebe Eselfreunde mitgeben, denn all diese tollen Plätze und sogenannten Hot Spots dieser Erde können mit unserer wunderschönen Natur direkt vor der Haustür nicht mithalten.

Unser Büro (denn wir hackeln schon auch noch) gewährt uns Aussicht auf die Eselkoppel, und wenn die Köpfe vom kreativen arbeiten rauchen gehen wir einfach hinaus, genießen unsere Tiere und die Natur und tanken mehr Energie als nach jedem Urlaub am Strand.